Inhalt

Nach § 56a Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) ist die Veranstaltung eines Wanderlagers zum Vertrieb von Waren oder Dienstleistungen zwei Wochen vor Beginn der für den Ort der Veranstaltung zuständigen Behörde anzuzeigen.

Die Anzeige ist in zwei Stücken einzureichen; sie hat zu enthalten

  1. den Ort und die Zeit der Veranstaltung,
  2. den Namen des Veranstalters und desjenigen, für dessen Rechnung die Waren vertrieben werden, sowie die Wohnung oder die gewerbliche Niederlassung dieser Personen,
  3. den Wortlaut und die Art der beabsichtigten öffentlichen Ankündigungen.

Veranstaltung und Durchführung des Wanderlagers nur mit Reisegewerbekarte.

Bei Nicht-EU-Ausländern: Grundsätzlich erforderlich ist ein Aufenthaltstitel, der die Ausübung der selbständigen Tätigkeit erlaubt.