Inhalt

30 Wohnungen auf 2.000 Quadratmetern

Wo genau die Seniorenwohnanlage entstehen wird, ist noch offen. Bevor eine Entscheidung getroffen werden kann, soll nun ein Planungsbüro verschiedene Grundstücke begutachten, um festzustellen, welches ideal geeignet ist. Zwei Grundstücke stehen bereits zur Debatte: an der Wiesseer Straße neben dem Parkplatz zum Strandbad Kaltenbrunn sowie an der Hirschbergstraße, wo bereits ein Bebauungsplan für Mehrfamilienhäuser existiert. Beide Grundstücke hätten die erforderliche Größe von etwa 2.000 Quadratmeter, die für die Anlage, die rund 30 Wohnungen umfassen soll, nötig ist.